Dipika Yoga | Lisa Merlau | Yoga in Darmstadt & Pfungstadt

Über mich

Mit großer Begeisterung und Freude (er)lebe ich Yoga und bin glücklich, seit einigen Jahren meine Erfahrungen als Yogalehrerin weitergeben zu können. Yoga hilft mir, meinen Alltag zu entschleunigen und ist für mich ein Erfahrungsraum, um Bewusstheit zu üben, mich zu erfahren, zu spüren. Yoga bedeutet Verbindung, und verbunden zu sein schenkt mir große Freude, Lebendigkeit und Kraft.

„Dipika“
ist ein Sanskritwort und bedeutet „Licht“. Licht steht für mich sinnbildlich für Bewusstheit, für Öffnung und Klarheit. Für einen liebevollen Umgang mit mir selbst und dem Leben. Um das innere Licht anzuschalten ist Achtsamkeit notwendig; die Grundvoraussetzung für inneres Wachstum und Wandlung. Auf diesem Weg inspirieren mich ganz besonders die wertvollen Lehren von Thich Nhat Hanh und Jon-Kabat Zinn.

Achtsamkeit bedeutet, den Autopilot auszuschalten, vom Aktionsmodus in den Seinsmodus zu wechseln. Von der Unbewusstheit zur Bewusstheit, von der Dunkelheit ins Licht – von „Dukha“ (Dunkelheit, Enge, Leiden) zu „Sukha „ (Licht, Wohlsein, Glück) in der yogischen Philosophie.

Voraussetzung hierfür ist es, vollkommen im gegenwärtigen Augenblick zu sein, ohne ihn zu bewerten oder verändern zu wollen. Präsent und mit offenen Sinnen das Leben wahrzunehmen.

Das ist für mich Yoga. Wir bewegen uns in der Asanapraxis, manchmal ruhig und nach innen gekehrt und manchmal gemeinsam laut lachend. Wir atmen und spüren die Energie in uns. Und nicht zuletzt schenken wir uns in der Tiefenentspannung und in der Meditation den Genuss tiefer Ruhe und Stille.

Neben der Yogamatte und meinem Alltagsleben habe ich zunehmend die Natur und den Wald als besonders schöne Umgebungen schätzen gelernt, um Präsenz zu üben. Dabei die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen und wirken zu lassen. Ich freue mich sehr und bin dankbar, diese Erfahrungen bei meinen Yoga-Wander-Wochenenden mit den TeilnehmerInnen teilen zu dürfen!

Meine 4jährige Yoga-Ausbildung habe ich bei Satya Yoga in Darmstadt absolviert. Da auch mein Yogaweg ständig weitergeht, besuche ich regelmäßig Workshops und Weiterbildungen bei verschiedenen Yogalehrern und erweitere somit meinen Erfahrungs- und Erlebnisraum. Neben meiner klassischen Yoga-Ausbildung habe ich eine Weiterbildung in YinYoga und Beckenbodentraining absolviert und bin Kursleiterin für Waldbaden. 

Besonders intensive Inspiration schenken mir meine regelmäßigen Aufenthalte im European Institute of Applied Buddhism (eiab) in Waldbröl und mein tiefer Dank gilt allen LehrerInnen, die dort auf so liebevolle Weise ihre Erfahrungen und ihr Wissen teilen.

 

"Nur durch einen bewussten Umgang und in Verbindung mit uns selbst können wir uns dem Licht und der Liebe in uns öffnen – für ein Leben in Dankbarkeit, Fülle und Freude."
Vefasser unbekannt